News-Woche: Fed ist wieder getestet, geschäftige Woche für Bitcoin

Newsdesk
3 Minuten lesen
16 Jun 2021

16/06/21: Die Fed bereitet sich auf eine große Sitzung inmitten von Inflationsängsten vor, es gibt viele Bitcoin-Nachrichten, der G7-Gipfel ist in Cornwall zu Ende gegangen. Und mehr.

Der Spot-Goldpreis fiel am Montag auf den tiefsten Stand seit dem 17. Mai bei $1.843,99: Dies erfolgt vor der zweitägigen geldpolitischen Sitzung der Fed in dieser Woche, bei der die Zentralbank unter anderem Änderungen in ihrer Anleihekaufpolitik veröffentlichen soll.

Ist die letzte Sitzung der Fed die wichtigste in der Karriere von Jerome Powell? Der Milliardär und Hedgefonds-Manager Paul Tudor Jones denkt so. Warum? Zum Teil, weil die Fed ihre Glaubwürdigkeit riskiert, indem sie ihre lockere Geldpolitik hält und die Inflation wachsen lässt.

"Es stellt die wirtschaftliche Orthodoxie auf den Kopf, und deshalb ist dieses Treffen so wichtig. Die Dinge sind derzeit völlig verrückt", so Jones.

J.P. Morgan sieht Anzeichen für einen kommenden Bärenmarkt für Bitcoin: "Wir glauben, dass die Rückkehr zur Backwardation in den letzten Wochen ein negatives Zeichen ist, das auf einen Bärenmarkt hinweist", schrieben die J.P. Morgan-Strategen in einer Notiz.

P.S. Backwardation ist eine Situation, in welcher der Spotpreis eines Rohstoffs höher ist als der zukünftige Preis.

Und die Geschichte geht weiter - Bitcoin steigt, nachdem Musk sagt, dass Tesla es wieder verwenden kann: Als Reaktion auf die Tweets von Tesla-Chef Elon Musk, dass der Autobauer möglicherweise wieder Transaktionen mit der Kryptowährung durchführen wird, erreichte Bitcoin am Montag ein Zwei-Wochen-Hoch und stieg über $40.000.

"Wenn es eine Bestätigung für eine angemessene (~50%) saubere Energienutzung durch Miner mit einem positiven Zukunftstrend gibt, wird Tesla wieder Bitcoin-Transaktionen erlauben", twitterte Musk am Sonntag.

Basel gegen Bitcoin: Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht schlug vor, ein Risikogewicht von 1.250% auf das Engagement der Banken in Bitcoin und bestimmten anderen Kryptowährungen anzuwenden, was eine ganze Handvoll Reaktionen an der Wall Street verursachte. 

Der Vorschlag würde es für Banken extrem teuer machen, Kryptowährungen in ihren Bilanzen zu halten, was die breitere Einführung von Kryptowährungen verzögern könnte.

Der Iran plant die Einführung eines gesetzlichen Rahmens zur Regulierung von Kryptowährungen: Präsident Hassan Rouhani glaubt, dass die neue Gesetzgebung helfen würde, Krypto-Unternehmen zu kontrollieren, um Betrug und unlautere Praktiken zu verhindern. 

Der Vorschlag kommt trotz der Tatsache, dass Teheran Anfang des Jahres ein pauschales Verbot für Bitcoin-Mining-Aktivitäten aufgrund von Stromproblemen verhängt hat.

Russlands Gold-Saga: Die russische Zentralbank sagt, dass sie momentan kein weiteres Gold auf dem heimischen Markt kaufen wird, nachdem ihre Goldreserven Anfang des Jahres ihre Reserven in US-Dollar überstiegen haben.

Vor ein paar Wochen kündigte sie jedoch an, dass sie erstmals Gold in ihren "Regentag"-Fonds aufnehmen würde, um den Verkauf ihrer US-Dollars auszugleichen.

Alles ist bereit für die lang erwarteten (und wahrscheinlich hitzigen) Gespräche zwischen Biden und Putin: Die beiden Staatsoberhäupter werden sich in einer Schweizer Villa aus dem 18. Jahrhundert mit Blick auf den Genfer See treffen, in der Hoffnung, die angespannten Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Russland zu verbessern. Oder sie zumindest nicht zu verschlechtern. 

Die Liste der Hauptthemen, die bei den Gesprächen angesprochen werden sollen, umfasst Ransomware-Angriffe, Menschenrechtsverletzungen, Einmischung in den Wahlprozess und die Ukraine.

G7-Gipfel endet in Cornwall: Das erste Treffen der Staats- und Regierungschefs der Gruppe der Sieben seit zwei Jahren endete mit dem Versprechen, mehr Impfdosen für notleidende Länder zur Verfügung zu stellen, einer Rüge Chinas in Sachen Menschenrechte und einem Aufruf an Moskau, gegen Hacker vorzugehen.

G7-Führer - in Bildern: Apropos G7: Wir stimmen mit US-First Lady Jill Biden überein - es sieht wirklich wie eine Hochzeit aus.

Möchte jemand ein Tesla Model 3, Gold oder ein Haus gewinnen? Sich in Hongkong gegen Covid-19 impfen zu lassen, könnte bedeuten, ein Tesla-Auto, Gold oder ein schickes Apartment zu gewinnen, da die Tycoons der Stadt und ihre Unternehmen versuchen, die stagnierende Impfrate zu erhöhen.

Laut Bloombergs Covid-19 Vaccine Tracker sind bisher nur etwa 15,1 % der 7,5 Millionen Einwohner Hongkongs vollständig geimpft worden.

Entdecken Sie die wertvollste Münze der Welt! Die Stuart 1933 Weitzman Double Eagle Goldmünze wurde am Dienstag bei Sotheby's New York für einen Rekordpreis von 18,9 Millionen Dollar verkauft.

Das Ergebnis kam nach einem dreieinhalbminütigen Bieterkrieg zwischen drei Käufern im Auktionssaal und einem per Telefon. Die Identität des Gewinners wurde nicht bekannt gegeben.

Bis nächste Woche!

 

 

Photo credit: Prime Minister's Office

Contains public sector information licensed under the Open Government Licence v3.0.


Das könnte Sie auch interessieren