Ein Bild von Königin Elizabeth II. bei einer offiziellen Veranstaltung in einem blauen Anzug, mit einer blauen Ceylon-Saphir-Brosche und einer Perlenkette

Wochenrückblick: Jumbo-Zinserhöhung der EZB, Königin Elizabeth stirbt im Alter von 96 Jahren

3 Minuten lesen
9 Sep 2022

10/09/22: Die EZB nimmt ihre bisher größte Zinserhöhung vor, die Volatilität erfasst den Aktienmarkt und die britische Königin Elizabeth stirbt im Alter von 96 Jahren in Balmoral. Und mehr.

Investment-Nachrichten

Fed-Chef Jerome Powell spricht auf einer Pressekonferenz nach einer Fed-Sitzung über Zinserhöhungen zur Eindämmung der hohen Inflation

Der Goldpreis fiel, nachdem Powell eine weitere aggressive Zinserhöhung im September angedeutet hatte, um die steigende Inflation zu bekämpfen.

„Powells Äußerungen stehen in vollem Einklang mit der Konferenz in Jackson Hole. Er widerspricht den Markteinschätzungen nicht, die von einer Zinserhöhung um 75 Basispunkte bei der September-Sitzung ausgehen", sagte Daniel Ghali, Rohstoffstratege bei TD Securities, wie von Reuters zitiert.

Lesen Sie unser SPOTLIGHT, um zu erfahren, wie Zinserhöhungen den Goldpreis beeinflussen können.

Das Hauptgebäude der Europäischen Zentralbank in Frankfurt

Die Europäische Zentralbank hat die Zinssätze um 75 Basispunkte angehoben und rechnet mit weiteren Erhöhungen, da die Inflation „viel zu hoch" ist. (CNBC)

„Dieser wichtige Schritt beschleunigt den Übergang von dem gegenwärtig sehr akkommodierenden Niveau der Leitzinsen zu einem Niveau, das die rechtzeitige Rückkehr der Inflation zu dem mittelfristigen Ziel der EZB von 2% gewährleistet", so die Bank in einer Erklärung.

Lesen Sie in unserem SPOTLIGHT, was die Zentralbanken tun, um die steigende Inflation zu bekämpfen.

ein schwarzes Portemonnaie mit einer langen Quittung und einem blauen Pfeil, der inmitten steigender Verbraucherpreise und einer Krise der Lebenshaltungskosten nach oben zeigt

Gewöhnen Sie sich nur nicht daran! Der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte, es sei wichtig, die Inflation zu senken, bevor die Menschen anfangen, sie als „die Norm" anzusehen. (CNBC)

„Die Geschichte warnt eindringlich vor einer verfrühten Lockerung der Politik. Ich kann Ihnen versichern, dass meine Kollegen und ich uns diesem Projekt verpflichtet fühlen, und wir werden daran festhalten, bis die Aufgabe erledigt ist", sagte er in einer Rede.

Aktienanleger in schwarzen Anzügen, besorgt über die durch wirtschaftliche und politische Unsicherheiten verursachte Volatilität an den Aktienmärkten

Die Volatilität hat die Aktien im Griff: Der S&P 500 gab nach, nachdem der Fed-Chef seine zinsbullische Ansichten von der Konferenz in Jackson Hole Ende August bekräftigt hatte. (Bloomberg)

„Die Fed-Rede hat wieder einmal die Volatilität (es ist schließlich September) in das begrenzte Umfeld gebracht", schrieb Julian Emanuel, Chefstratege für Aktien und Quantität bei Evercore, und fügte hinzu, dass „Powells Ansicht, dass die 'Uhr tickt', wenn es darum geht, dass unerträglich hohe Inflationserwartungen Teil der Verhaltensnorm des amerikanischen Verbrauchers werden".

Die Strategen der Deutsche Bank AG sehen einen weiteren Rückgang der US-Aktien um 25%, wenn die Wirtschaft in eine Rezession abgleitet. (Bloomberg)

„Die Aussichten sind relativ binär: Sollten wir in eine Rezession abrutschen, wird der Ausverkauf noch viel weiter gehen", so die Strategen und sie fügten hinzu, dass der S&P 500 im schlimmsten Fall bis zu 3.000 Punkte fallen könnte.

Eine Hand des Weihnachtsmanns, die eine leere Brieftasche hält, inmitten steigender Inflation und der Sorge der Verbraucher, sich keine Weihnachtsgeschenke leisten zu können

Die Inflation ist ein Geizhals: Da die Inflationsängste zunehmen, haben mehr als ein Drittel der Amerikaner ihre Weihnachtseinkäufe im September begonnen, so eine Umfrage von Bankrate. Viele versuchen, Geld zu sparen, indem sie zum Beispiel weniger Artikel oder weniger teure Marken kaufen und Gutscheine und Kreditkartenprämien nutzen. (CNBC)

„Angesichts einer Inflation, die sich auf einem 40-Jahres-Hoch befindet, werden die Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr anders aussehen", sagte Ted Rossman, leitender Branchenanalyst bei Bankrate.

Lesen Sie unser SPOTLIGHT und entdecken Sie 3 einfache Spartipps.

Meinung

Die Falken in der EZB sollten vorsichtig sein, was sie sich wünschen: Eine zu aggressive Zinserhöhung könnte die Eurokrise von 2011 wiederholen. (Bloomberg)

„Das letzte Mal, als die Zentralbank die Zinsen anhob - unter dem damaligen Präsidenten Jean-Claude Trichet und am Vorabend einer Rezession - löste sie die Eurokrise von 2011 aus, von der sich der Kontinent nie vollständig erholt hat", schreibt Marcus Ashworth von Bloomberg.

Was sonst noch passiert

Queen Elizabeth II. bei einer offiziellen Veranstaltung in einem hellblauen Anzug, einer Perlenkette und einer silbernen Brosche

Königin Elizabeth II, die langjährigste Monarchin Großbritanniens, ist im Alter von 96 Jahren in Balmoral gestorben, nachdem sie 70 Jahre lang regiert hatte. (Buckingham Palace)

„Die Königin ist heute Nachmittag friedlich in Balmoral gestorben", teilte der Palast am Donnerstag mit.

Die Königin bestieg den Thron 1952 und wurde Zeugin eines enormen sozialen Wandels.

Ihre Regierungszeit umfasste 15 Premierminister, angefangen mit Winston Churchill und endend mit Liz Truss, die Anfang dieser Woche von der Königin ernannt wurde.

Die neue britische Premierministerin Liz Truss lächelt, trägt eine graue Jacke und eine goldene Halskette

Liz Truss, die neue britische Premierministerin, hat ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Senkung der steigenden Energierechnungen vorgestellt, um den historischen Druck auf die Lebenshaltungskosten zu verringern. (Bloomberg)

Mit Truss' Plan würden die Haushalte im Durchschnitt 2.500 Pfund pro Jahr an Energiekosten zahlen, deutlich weniger als die 3.548 Pfund, die sie sonst zu zahlen hätten.

Und schließlich...

Ein glückliches Paar findet bei Renovierungsarbeiten ein Versteck mit seltenen Goldmünzen: Die Münzen, die aus den Jahren 1610 bis 1727 stammen, werden bei einer Auktion im nächsten Monat voraussichtlich bis zu 288.000 Dollar einbringen. (Smithsonian Magazin)

Es ist unklar, wie viel das Paar für die Renovierung seines Hauses ausgegeben hat, aber die Münzen könnten einen großen Teil dieser Kosten ausgleichen.

 

Bis nächste Woche!

 

Gold kaufen - Silber kaufen