Platinpreis pro Unze für letztes Jahr in USD

Dieses Platin-Preisdiagramm zeigt Live-Daten für physisches Platin.
Wählen Sie einen Zeitraum, ein Gewicht und eine Währung aus, um die Platin Preistrends zu schauen.

live charts

Aktueller Preis

0,00 $

Mehr Info

Platin Preisschwankung für :

0,00 $ (+00.00%)

1 Tag
1 Woche
1 Monat
1 Jahr
Alle

Was ist diese Woche neu?

Erfahren Sie mehr über Investitionen in Platin mit den neuesten Nachrichten und Analysen zu physischen Edelmetallanlagen.

FAQs zum Platinpreis

Um besser zu verstehen, wie der Platinpreis funktioniert und welche Produkte man kaufen sollte, kann es nützlich sein, ein paar Fakten zu kennen.

Was ist der Spot-Platinpreis?

Der Spot-Platinpreis ist der aktuelle Preis, zu dem das Metall auf dem internationalen Markt ge- und verkauft werden kann.

Die Preisbasis für ein Anlageprodukt wie Barren oder Münzen ist der internationale Kassapreis (oder auch Spot-Preis). Zu diesem hinzu kommt ein Aufgeld (auch Aufschlag oder Prämie genannt), der Produktions-, Transport-, Versicherungs- und Betriebskosten, aber auch die Händlermarge abdeckt.

Platin wird zwar in der Regel in Unzen gehandelt, es kann aber auch in Gramm oder Kilogramm gehandelt werden. Eine Preisbasis in Gramm ist besonders im industriellen Bereich die übliche Quotierung.

Was ist eine Feinunze Platin?

Eine Feinunze ist die offizielle Maßeinheit auf dem professionellen Platinmarkt. Sie entspricht 31,104 Gramm Platin. Sofern nicht anders angegeben, wird der Platinpreis im internationalen Handel immer pro Feinunze angegeben.

Was beeinflusst den Platinpreis?

Die Entwicklung des Platinpreises hängt von einer Kombination aus Angebot aus neuem Minenmaterial und aus dem Recycling, aus industrieller Nachfrage und nicht zuletzt vom Anlegerverhalten ab.

Auf der Angebotsseite sind vor allem politische Entwicklungen ein wesentlicher Einflussfaktor, was den Preis angeht, da Platin fast ausschließlich in nur zwei Ländern gefördert wird, nämlich in Südafrika und Russland.

Auf der Nachfrageseite ist es die Frage des Bedarfs im industriellen Bereich, die den Preis beeinflusst. Großen Einfluss hat hier die Entwicklung der weltweiten Automobilindustrie, die Platin in großem Stil in Katalysatoren einsetzt. Auch die Schmucknachnachfrage spielt eine nicht unwesentliche Rolle, diese hängt stark von der wirtschaftlichen Entwicklung in Ländern wie China und Japan ab.

Weitere, wenn auch nicht unmittelbar wirksame Einflussfaktoren sind außerdem Bewegungen auf den Devisenmärkten, die generelle weltweite Wirtschaftsentwicklung, politische, aber auch geopolitische Fragen.

Selbst innerhalb von überschaubaren Zeiträumen kann der Spotpreis für Platin zum Teil erheblich schwanken. Deshalb ist es für interessierte Anleger wichtig, die aktuellen Ereignisse und Marktbedingungen zu verfolgen, da sie sich unmittelbar auf den An- und Verkaufspreis für Platin auswirken können.

Wie werden die Preise für Platinmünzen festgesetzt?

Die Platinmünzen werden von den staatlichen Münzprägeanstalten ihrer Herkunftsländer im Auftrag ihrer jeweiligen Regierungen herausgegeben und gelten in den Ländern als gesetzliches Zahlungsmittel. Der Nominalwert in Form der eingeprägten Währungsangabe liegt dabei aber in der Regel weit unter dem Platinwert, was es nicht attraktiv macht, eine solche Münze für Zahlungsverkehrszwecke einzusetzen.

Der Haupteinflussfaktor bei der Preisfestsetzung für eine Platinmünze ist deshalb der Weltmarktpreis für das Metall, vor allem mit ihm zusammen schwankt folglich auch die Notierung für die Münzen.

Im Vergleich zu Gold- und Silbermünzen sind Münzen aus Platin allerdings sehr selten und werden nur in kleinen Auflagen hergestellt. Dies verursacht pro Stück höhere Kosten bei der Herstellung und sorgt für ein entsprechend höheres Aufgeld. Die Seltenheit der Münzen erhöht andererseits aber auch die mögliche Entwicklung eines zusätzlichen Sammlerwerts.

Für Platinmünzen muss in der Regel bei einem physischen Kauf mit anschließender Auslieferung der volle Mehrwertsteuersatz gezahlt werden, in der Schweiz sind dies 7,7 %, in Deutschland 19 % und in Österreich 20 %.

Wie werden die Preise für Platinbarren festgesetzt?

Die Anzahl der Hersteller von Platinbarren ist im Vergleich zu jenen von vergleichbaren Gold- und Silberprodukten sehr beschränkt.

Der Preis eines Platinbarrens richtet sich nach seiner Qualität, seiner Verarbeitung und seinem Gewicht. Konkret setzt er sich aus drei Hauptelementen zusammen: dem Metallpreis, der Prämie und der Mehrwertsteuer.

Platin ist im Gegensatz zu Gold nicht von der Mehrwertsteuer befreit und während Länder wie Deutschland für entsprechende Barren eine Mehrwertsteuer von 19 % (Österreich 20%) erheben, hat die Schweiz mit nur 7,7 % Mehrwertsteuer den niedrigsten Steuersatz auf Platin in Europa.

Der Metallpreis als Hauptkomponente basiert direkt auf dem Kassapreis (oder Spot-Preis), d. h. der aktuellen Platinnotierung auf den weltweiten Warenmärkten. Dabei ist für Anleger nicht aber nur die Entwicklung des international auf Dollar basierten Weltmarktpreises relevant, sondern auch eventuelle Währungsverschiebungen, die den lokalen Preis für Platin nachhaltig beeinflussen können.

Das Aufgeld deckt schließlich die Kosten für die Produktion, den Transport, die Versicherung und die Lagerung ab, aber auch Qualitätsunterschiede z.B. bezüglich der Feinheit. Hinzu kommen als Teil des Aufgelds noch die umgelegten Vertriebskosten und die Marge auf Seiten des Händlers.

Sollte ich in physisches Platin investieren?

Platin ist noch weit mehr als Gold und Silber ein unverzichtbarer und knapper Rohstoff, der für industrielle Zwecke genutzt wird. Das macht es als mögliches Instrument zur Diversifizierung eines Anlageportfolios sehr attraktiv.

Wenn Sie darüber nachdenken, in Platin zu investieren, dann sind Sie bei GOLD AVENUE genau richtig! Unser Unternehmen bietet Ihnen eine zielgerichtete Auswahl an Münzen und Barren an. Und dabei haben wir für jedes Anlagevolumen die passenden Produkte.

Was unser Angebot an Barren angeht, können Sie bei uns die Produkte der weltbekannten Schweizer Raffinerie PAMP kaufen, die wir als geprägte Barren mit dem Lady Fortuna-Motiv in verschiedenen Größen und auch in einem einzigartigen Anlage-Set mit zwölf 1-Gramm-Barren anbieten.

Sollte ich Platinbarren kaufen?

Platinbarren gelten als eine besonders gute Möglichkeit, in das Edelmetall physisch zu investieren. In der Regel werden die Barren von Anlegern gekauft, die größere Beträge in dem Metall anlegen möchten.

Insgesamt ist die Anzahl der unterschiedlichen Produkte überschaubar, das liegt auch daran, dass die Herstellung von Platinbarren technologisch vergleichsweise anspruchsvoll ist.

Für den mehrwertsteuerfreien Einkauf von Platinbarren mit einer anschließenden Einlagerung in einem Zollfreilager sind vor allem jene in der Größe von 1 Unze sehr beliebt.

Sollte ich Platinmünzen kaufen?

Bei GOLD AVENUE bieten wir Ihnen eine Auswahl an Platinmünzen an, jede mit einem eigenen, unverwechselbaren Design. Allerdings ist die Verfügbarkeit eingeschränkt und die Münzen sind nicht immer im Angebot. Dies liegt daran, dass nur wenige Prägeanstalten überhaupt solche Münzen herstellen und das auch nur in geringer Stückzahl.

Zu den staatliche Prägeanstalten, die solche Anlagemünzen herausgeben, gehören u.a. die englische Royal Mint, die Monnaie de Paris, die Royal Canadian Mint, die Swissmint, die US Mint sowie die Perth Mint.

Unabhängig vom Hersteller haben die meisten Platinmünzen ein Gewicht von einer Unze, kleinere und besonders größeren Einheiten sind ausgesprochen selten.

Dadurch, dass die Münzen bei einzelnen Produzenten mit einem jährlich wechselnden Motiv hergestellt werden, kann sich neben dem eigentlichen Metallwert je nach Auflage auch noch ein Sammlerwert entwickeln. Das macht die Münzen zusätzlich attraktiv, nicht nur für Anleger, sondern auch als werthaltiges Geschenk.

Die Münzen sind stets mit dem konkreten Ausgabejahr, der Feinheit, dem Gewicht der Münze und dem Nominalwert beschriftet.